GK Top
Moosacher Str. 3  |  85614 Kirchseeon

Förderverein des Gymnasiums Kirchseeon

Der Förderverein des Gymnasiums Kirchseeon e. V. wurde am 23.07.2008 gegründet.

Zweck des Vereins ist die Förderung des Gymnasiums Kirchseeon durch materielle und ideelle Unterstützung als Beitrag zur Erfüllung seiner schulischen und erzieherischen Aufgaben.

Der Verein bemüht sich insbesondere um die Beschaffung von Mitteln in Form von Beiträgen, Spenden und unentgeltlichen Leistungen zur Verbesserung der Ausstattung der Schule und zur Förderung von schulischen, kulturellen und sportlichen Veranstaltungen und Projekten. Der Ausgleich sozialer Härten zur Wahrung der Gemeinschaft ist uns ein weiteres wichtiges Anliegen. Die Schwerpunkte sollen dabei in der Förderung sozialer, kreativer und kommunikativer Kompetenzen liegen. Letztlich sollen damit die Freude und Motivation der SchülerInnen am Schulalltag gefördert werden.

All das kann nur mit Ihrer Mithilfe realisiert werden! Wir suchen deshalb Mitglieder, Spender, Förderer und Partner sowohl aus dem Familienkreis der neuen SchülerInnen des Gymnasiums als auch aus Firmen und Gewerbetreibenden in der Region und darüber hinaus.

Mehr Informationen erhalten Sie hier:

per Email: foerderverein@gym-kirchseeon.de

Info-Flyer mit Beitrittserklärung

Satzung

Antrag auf Förderung

Aktuelles aus dem GK

Termine

15/19Okt

2018

Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit

17Okt

2018

Individuelle Beratungsgespräche für Q11 bei Mitarbeitern der BfA (Anmeldung bei OSK)

13:00 Uhr

17Okt

2018

Klassenelternabende der 8. Klassen im Klassenzimmer mit Wahl des Elternbeirats

18:00 Uhr

» Weitere Termine


OGS Information

- mehr ...

Podcast: eine Art Schulradio

Der Wahlkurs Podcasting veröffentlicht monatlich einen neuen Audio-Beitrag zum Schulleben. mehr ...
Podcast: eine Art Schulradio

#Lesen: Literatur im digitalen Zeitalter

Egal ob Gedichte, Sachbuch, Roman oder Graphic Novel, Blogs und E-Books: Monat für Monat präsentiert die Fachschaft Deutsch hier neue Literatur. mehr ...
#Lesen: Literatur im digitalen Zeitalter