GK Top
Moosacher Str. 3  |  85614 Kirchseeon

Gymnasium Kirchseeon bekommt 2 Sterne als Europäische Umweltschule 2016

Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz

Die beiden Schülerinnen Layla Roche und Magdalena Lettenthaler, beide jetzt in der 12. Jahrgangsstufe, gründeten den AK Umwelt und wollten damit in ihrer Schule das umweltfreundliche Handeln noch weiter verbreiten und an die Tradition der Umwelt-Aktionen wie dem Spendenlauf für den Regenwald anknüpfen. Der AK Umwelt wurde durch die beiden Geographie Lehrer Sigrid Hupe und Frank Lohr unterstützt.

Als erstes nahm der AK Umwelt die Mülltrennung ins Visier. Ein sehr schwieriges Thema in einer Schule, denn es funktioniert nur, wenn alle 1200 Schüler und 100 Lehrer mitmachen. Bislang gab es zwar etliche Mülltonnen in verschiedenen Farben, doch niemand wusste genau, was wo hineinkommt und so war in allen Behältern eine ebenso bunte Mischung an Abfällen zu finden. Die Schüler bestellten bei der Schulleitung mehr Behälter, sodass immer zwei nebeneinander stehen können. Anschließend beschrifteten sie alle Behälter deutlich sichtbar und drehten einen Kurzfilm, der in allen Klassen gezeigt wurde. Der Erfolg ist deutlich und nun kann der Schulmüll tatsächlich getrennt werden.

Bei den Projekttagen am Schuljahresende, die auf Anregung des AK Umwelt unter dem Motto „Green Life“ standen, organisierten die Schüler Vorträge von Experten und Filme zu verschiedenen Themen des Umweltschutzes. Zudem gab es einen Tag, an dem fast alle Mitglieder der Schulfamilie mit dem Fahrrad zur Schule kamen. Auf vorher festgelegten Routen sammelten sich die Schüler und in jedem Ort kamen wieder mehr Schüler hinzu, sodass aus dem ökologischen Gedanken eine wunderbare Gemeinschaftsaktion wurde.

Diese beiden Projekte überzeugten die Fachjury aus dem bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz, dem Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst sowie der Deutschen Gesellschaft für Umwelterziehung (DGU), in Bayern vertreten durch den Landesbund für Vogelschutz (LBV).

Am Freitag 28.10. wurden nun im Gymnasium Dorfen 79 Schulen aus Ober- und Niederbayern mit dem Titel „Umweltschule in Europa / Internationale Agenda 21 Schule“ ausgezeichnet und die Vertreter erhielten von der bayerischen Staatsministerin für Umwelt und Verbraucherschutz, Ulrike Scharf eine Urkunde und eine Fahne. Festredner waren zudem der stellvertretende Landrat des Landkreises Erding, Jakob Schwimmer und der erste Vorsitzende des Landesbund für Vogelschutz, Dr. Norbert Schäffer. Die Schulleiterin des Gymnasiums Dorfen begrüßte die Gäste und Schüler des Dorfener Gymnasiums kümmerten sich um die Bewirtung und eine musikalische Umrahmung.

Weltweit beteiligen sich 43000 Schulen in Bayern 800. Durch nachhaltige Umweltbildung soll dadurch das umweltbewusste Handeln bei den Managern, Politikern und Entscheidungsträgern der Zukunft verankert werden. Das Gymnasium Kirchseeon ist nun auch ein Teil dieser globalen Initiative.

Frank Lohr

Bild: Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz

Aktuelles aus dem GK

Termine

21/01Mai

2018

Unterrichtsfrei: Pfingstferien

04/08Jun

2018

Abitur 2018: Kolloquiumsprüfungen (1. Prüfungswoche)

11/15Jun

2018

Abitur 2018: Kolloquiumsprüfungen (2. Prüfungswoche)

» Weitere Termine


Alpencross 2018 - Hoehenheroes

Hier geht's zur Internetpräsenz und zum Live-Blog des P-Seminars Sport Alpencross 2018 mehr ...
Alpencross 2018

OGS Information

- mehr ...

Podcast: eine Art Schulradio

Der Wahlkurs Podcasting veröffentlicht monatlich einen neuen Audio-Beitrag zum Schulleben. mehr ...
Podcast: eine Art Schulradio

#Lesen: Literatur im digitalen Zeitalter

Egal ob Gedichte, Sachbuch, Roman oder Graphic Novel, Blogs und E-Books: Monat für Monat präsentiert die Fachschaft Deutsch hier neue Literatur. mehr ...
#Lesen: Literatur im digitalen Zeitalter

Aktueller Speiseplan

- mehr ...