GymKi plus

Inklusion

Inklusion - alle miteinander

Das Gymnasium Kirchseeon nimmt sich in besonderem Maße der Beschulung von Schülerinnen und Schülern mit Beeinträchtigungen bzw. Behinderungen an und zeichnet sich seit Jahren durch gelebte Inklusion aus. Seit dem 01.08.2017 wird dieses Engagement durch die Verleihung des Schulprofils „Inklusion“ durch das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus gewürdigt und hervorgehoben.

Neben der Kooperation mit der Korbinianschule Steinhöring in der Partnerklasse liegt ein besonderes Augenmerk auf der gymnasialen Beschulung von Schülerinnen und Schülern mit Beeinträchtigungen oder Behinderungen.

Unser Inklusionskonzept wird von dem Ziel getragen, dass jede Schülerin und jeder Schüler, unabhängig von seiner/ihrer Beeinträchtigung, im Rahmen des institutionalisierten Bildungsprozesses optimale Möglichkeiten zur Verwirklichung ihres/seines individuellen Potentials erhalten soll. Offenheit, Toleranz und individuelle Förderung sind dabei die zentralen Grundbausteine bei der erfolgreichen Verwirklichung dieses Ziels.

Durch unsere intensive Zusammenarbeit mit den Mobilen Sonderpädagogischen Diensten haben wir für jede Art der Beeinträchtigung erstklassige Expertinnen und Experten im Team, die uns unterstützen, die individuell passenden Maßnahmen zu etablieren. Dadurch gelingt es uns regelmäßig, auch in anspruchsvollen Phasen wie z.B. beim Übertritt ans Gymnasium, durch präventives Handeln Schwierigkeiten abzufedern bzw. gar nicht erst entstehen zu lassen.

Unser Kernteam für Inklusion und Ihre ersten Ansprechpartner am Gymnasium Kirchseeon bilden Herr Dr. Andreas Kittmann (Schulpsychologe) und Frau Carolin Neumann (Inklusionsbeauftragte). Für den Erstkontakt wenden Sie sich bitte stets an Herrn Dr. Kittmann.

Beispiele für inklusiven Förderbedarf können chronischen Erkrankungen wie z.B. Diabetes, auditive oder visuelle Wahrnehmungsstörungen, körperliche Behinderungen, Autismus-Spektrums-Störungen uvm. sein. Zögern Sie nicht uns anzusprechen, wenn Ihr Kind unter einer Beeinträchtigung leidet. Um Inklusion an der Schule leben zu können, ist es notwendig, dass wir auch über nicht offensichtliche Beeinträchtigungen informiert werden. Nur so können wir Ihr Kind optimal fördern und frühzeitig erfolgsversprechende Maßnahmen zur Kompensation möglicher Nachteile ergreifen. Vielfältige Erfolge ermutigen uns in diesem individuellen und präventiven Ansatz.

Kontakt
Kontakt
Termine
Termine
Elternportal
Elternportal
Podcast
Podcast