GymKi plus

Jugend forscht

Erfolge beim Regionalwettbewerb „Jugend Forscht“

In diesem Jahr ist alles anders – das gilt auch für den Wettbewerb „Jugend Forscht“. Normalerweise finden die Regionalwettbewerbe des größten Nachwuchswettberbs im Bereich der Naturwissenschaften über zwei Tage am Standort eines externen Partners statt. So konnten die Jungforscherinnen und Jungforscher des Gymnasiums Kirchseeon in den letzten Jahren im Frühjahr immer die Wettbewerbsatmosphäre bei Airbus am Standort Ottobrunn genießen. Doch schon 2020 wurde diese Veranstaltung durch Corona schlagartig unterbrochen und musste nach dem ersten Tag beendet werden. Dieses Jahr fand der Wettbewerb, wie so viele andere Veranstaltungen, rein digital statt.

Dies schmälerte jedoch nicht die Motivation der Schülerinnen und Schüler des Wahlunterrichts „Jugend Forscht“ am Gymnasium Kirchseeon. So bauten und forschten Leonhard Mehnert (6b) und Lukas Herrscher (6e) über mehrere Monate an ihrem Projekt „Legosieb“, mit dem sie das Chaos in ihren Kisten mit Legosteinen zu bändigen versuchten. 

Erfolge beim Regionalwettbewerb „Jugend Forscht“

Annabelle Sticksel (7c) faszinierte die unglaubliche Vielfalt von Lösungen der Natur in Bezug auf Bewegung, Jagd und Sinne am Beispiel von Eulen. Leider konnte sie ihre Forschungsvorhaben durch den erneuten Lockdown im November nicht mehr so durchführen, wie eigentlich geplant. 

Erfolge beim Regionalwettbewerb „Jugend Forscht“

Anna Hamele und Mia Dill Herrera (beide 7d) testeten an sich und weiteren Personen die Auswirkungen verschiedener Haarshampoos auf ihre Haare und die Kopfhaut. Zudem entwickelten sie ein umweltfreundliches, plasikfreies Shampoo. Viktoriá Lauróva (9a) führte ihr erfolgreiches Projekt des letzten Jahres fort und untersuchte die Reißfestigkeit des menschlichen Haares in Abhängigkeit unterschiedlicher Einflussfaktoren.

Mit diesen Projekten nahmen die Schülerinnen und Schüler am Regionalwettbewerb „Jugend Forscht München Süd“ am 25.02.2021 teil. Sowohl die Auftaktveranstaltung, die Jury-Gespräche und auch die Preisverleihung fanden in rein digitaler Form statt. Dabei konnten sich unsere Schule mit den Preisträgerinnen und Preisträgern über einige Preise freuen. Leonhard und Lukas konnten neben dem 2. Platz im Bereich „Arbeitswelt“ gleich zwei Sonderpreise für sich gewinnen (Sonderpreis „Qualitätssicherung durch zerstörungsfreie Prüfung“/Sonderpreis Jahresabonnement Zeitschrift C’t). Anna und Mia durften sich mit ihrem „umweltfreundlichen Shampoo“ über den Sonderpreis „ReSet Plastic“ freuen. Zu guter Letzt konnte sich Viktória nun schon zum dritten Mal den ersten Platz im Fachbereich Biologie sichern. Damit hat sie sich auch in diesem Jahr für den digitalen Landeswettbewerb „Schüler Experimentieren“ im März qualifiziert, der im letzten Jahr leider ausfallen musste.

Erfolge beim Regionalwettbewerb „Jugend Forscht“

Herzlichen Glückwunsch an alle Preisträgerinnen und Preisträger!

Kontakt
Kontakt
Termine
Termine
Elternportal
Elternportal
Podcast
Podcast